All we need is less?!

Was brauchen wir eigentlich wirklich, um ein „gutes Leben“ zu führen? Tagtäglich wird uns durch Werbung und Medien suggeriert, dass mehr besser ist: mehr Konsum, mehr Produkte und möglichst immer das neueste Modell.

Unter unserem youthinkgreen-Motto „Wir fangen bei uns selber an!” starteten wir auch unser dreimonatiges „Selbstversuch-Projekt“ „All we need is less?!“. Von November 2013 bis Januar 2014 wollte Mr Fresh Flo – ein unkonventioneller Student und Musiker aus Köln – zusammen mit dem youthinkgreen-Netzwerk herausfinden, was wir alles für unser tägliches Leben brauchen und auf was wir verzichten können.

Vorrangiges Ziel des Projektes war es, uns selbst und unsere Mitmenschen zu motivieren, über alltägliche (Konsum-)Gewohnheiten nachzudenken und weitere Mitstreiter zu gewinnen. Die Selbstversuch-Reihe wollte alltägliche Probleme in puncto Ressourcenverschwendung aufzeigen und gleichzeitig mögliche Handlungsoptionen, die für jeden einzelnen Menschen nachahmbar sind, darstellen.

Mr Fresh Flo hat für uns seine Komfortzone verlassen, immer sieben Tage lang. Sein erster Versuch war „ein Leben ohne Verpackung“. Gar nicht so einfach, nahezu alles wird verpackt. Im Anschluss versuchte er, 7 Tage lang ohne Strom zu leben. Das bedeutet: kein Telefon, kein Internet, kein Licht, usw.

Wie ging es ihm dabei, hat es geklappt, wie reagierten die andere Menschen auf ihn? All das hat er für uns in 2 kurzen Videos (Video1/ Video2) und Blog-Einträgen festgehalten.

Zurück zu  Internationale Programme & Begegnungen